Startseite Kanzleidarstellung Ihre Ansprechpartner Meine Leistungen für Sie Informationen Karriere Links Sie erreichen uns ... Kontaktformular Hinweise + Impressum

Meine Leistungen für Sie:



Themen:
Buchhaltung
    Finanzbuchhaltung
    Lohnbuchhaltung
Steuererklärung und Steuerveranlagung
    Steuererklärungen für Privatpersonen
    Steuererklärungen für Unternehmer und Betriebe
    Steuererklärungen für (gemeinnützige) Vereine
    Rechtsbehelfe im Steuerrecht
Beratung und weitere Tätigkeiten
    Beratung im Existenzgründungsprozeß
    Beratung im laufenden Geschäftsbetrieb
    Beratung bei geplanten Veränderungen
    Beratung zur Steueroptimierung
    Beratung zur betrieblichen / privaten Nachfolge
    Beratung in Konfliktsituationen


Was ist Mediation

Der Begriff der „Mediation“ kommt aus dem Englischen. Seinen Ursprung hat er jedoch im Spätlateinischen, wo Mediation friedensstiftende, versöhnende Vermittlung bedeutet. In der Rechtspflege wird der Begriff der „Mediation“ für die Erarbeitung einer außergerichtlichen Konfliktlösung unter den Betroffenen verwendet. In einem Mediationsverfahren geht es um die transparente Suche nach einer Problemlösung, die bei den Beteiligten auf ein Maximum an Akzeptanz stößt.

Zu unterscheiden ist die Mediation insoweit von dem gerichtlichen oder anwaltlichen Verständnis zur Aufgabe der Vermittlung. So kennt zum Beispiel § 86 Abs. 1 FGG (Gesetz über die Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit) die Vermittlung bei der Erbauseinandersetzung durch das Nachlassgericht auf Antrag eines Miterben. In § 52a FGG wird die Vermittlung bei Konflikten um das Umgangsrecht mit Kindern geregelt. Gemäß § 278 ZPO (Zivilprozessordnung) ist das Gericht gehalten, in jeder Lage des Verfahrens auf eine gütliche Beilegung des Rechtsstreits oder einzelner Streitpunkte bedacht zu sein. Auch dies eine richterliche Vermittlungsaufgabe. § 18 BerufsO für Rechtsanwälte spricht davon, dass der Rechtsanwalt den Regeln des anwaltlichen Berufsrechts unterliegt, wenn er als Vermittler, Schlichter oder Mediator tätig wird. Auch bei einer Vermittlung werden verschiedene Positionen durch einen Dritten so aufeinander zugeführt, dass eine Einigung möglich wird.

Zur Mediation wird diese Vermittlung jedoch erst dann, wenn der Vermittler neutral ist und den Beteiligten die Lösung nicht vorgibt. Die Lösung muss von den beteiligten Konfliktparteien selbst erarbeitet werden. Der Mediator / die Mediatorin ist Helfer/in und Vermittler/in bei der Kommunikation sowie im Verhandlungs- und Einigungsprozess. Im Unterschied zum Richter verfügt er/sie jedoch über keine Entscheidungskompetenz und macht auch, anders als ein Schiedsrichter / Schiedsmann keine direkten Lösungsvorschläge.

Mediation kann auch im Wege der Co-Mediation durchgeführt werden, also von zwei Mediatoren gemeinsam. Dies bietet sich insbesondere dort an, wo auf diese Weise die Neutralität oder das Verständnis für die Anliegen beider Parteien besser gewährleistet werden können. So kann z. B. in einem Familienkonflikt eine Co-Mediation von einem männlichen und einer weiblichen Mediator/in durchgeführt werden, von denen eine/r einem juristischen und eine/r einem psychosozialen Beruf angehört. Ein weiteres Beispiel wäre die Zusammenarbeit eines Betriebswirts mit einem Techniker in einer Wirtschaftsmediation.


Die Mediation nach bisherigem Verständnis ist
ein außergerichtliches Konfliktlösungsverfahren zwischen allen am Konflikt Beteiligten, das von einem (oder mehreren Mediatoren) als externen, unabhängigen und neutralen Dritten durchgeführt wird, das von den Prinzipien der Freiwilligkeit, Eigenverantwortlichkeit und der Gemeinsamkeit getragen wird, und an dessen Ende eine fall- und problemspezifische Konfliktregelung oder Konfliktlösung steht, die von den Konfliktparteien selbst erarbeitet wurde. Die Mediatoren sind verantwortlich für die Kommunikation und den Ausgleich zwischen den Parteien, nicht jedoch für das inhaltliche Ergebnis der Verhandlungen. Das Ergebnis wird schriftlich festgehalten. Als weitere Merkmale des Verfahrens sind die vertrauensvolle und offene Kommunikation und Kooperation zu nennen. Auch die Vertraulichkeit des gesprochenen Wortes ist für das Mediationsverfahren zu gewährleisten.



Nach oben

Hauptauswahl

Buchhaltung

Steuererklärung und Steuerveranlagung

Beratung und weitere Tätigkeiten

Informationen

Beratung im Existenzgründungsprozeß

Beratung im laufenden Geschäftsbetrieb

Beratung bei geplanten Veränderungen

Beratung zur Steueroptimierung

Beratung zur betrieblichen / privaten Nachfolge

Beratung in Konfliktsituationen

Beratung

Was ist Mediation

Wie läuft ein Mediationsverfahren ab?

Ziele des Mediationsverfahrens

Anwendungsfelder der Mediation

Als Mediatoren arbeiten

Streitschlichtung

Schiedsverfahren




Nach oben

Kanzleidarstellung
Ihre Ansprechpartner
Elmar Still
Silvia Holzapfel
Annabell Wohlang
Kathrin Rehse
Julia Specht
Meine Leistungen für Sie
Buchhaltung
Finanzbuchhaltung
Lohnbuchhaltung
Steuererklärung und Steuerveranlagung
Steuererklärungen für Privatpersonen
Steuererklärungen für Unternehmer und Betriebe
Steuererklärungen für (gemeinnützige) Vereine
Rechtsbehelfe im Steuerrecht
Beratung und weitere Tätigkeiten
Beratung im Existenzgründungsprozeß
Beratung im laufenden Geschäftsbetrieb
Beratung bei geplanten Veränderungen
Beratung zur Steueroptimierung
Beratung zur betrieblichen / privaten Nachfolge
Beratung in Konfliktsituationen
Informationen
Informationen zur Beratung
Steuerliche Beratung
Betriebswirtschaftliche Beratung
Beratung zur Unternehmensform
Gründung einer GbR
Informationen zur Buchhaltung
Informationen zur Finanzkrise
Informationen zur Gewinnermittlung
Informationen zum Nachdenken
Informationen zum Personalwesen
gesetzliche Kündigungsfristen
geringfügig Beschäftigte
Mitarbeiter / Schwarzarbeit
Mitarbeiterparkplätze
Informationen zum Steuerrecht
Einkommensteuerrecht
Körperschaftsteuerrecht
Umsatzsteuerrecht
Informationen zum neuen Datenschutzrecht 2018
Karriere
Links
Links zu Gesetzen / Verordnungen / Richtlinien
Links zu Institutionen
Sie erreichen uns ...
Kontaktformular
Hinweise + Impressum
allgemein + rechtliche Hinweise
Impressum



Nach oben

Beratung in Konfliktsituationen | Wie läuft ein Mediationsverfahren ab?

Druckbare Version